Weinbehandlung
 

Jungweinvinifikation

Eine zielgerichtete Jungweinvinifikation ist unerlässlich um die zuvor erarbeitet Qualität zu erhalten. Um den stetig steigenden Kundenansprüchen gerecht zu werden müssen moderne Weine frei von Fehlern und sauber sein. Ein frühzeitiges Erkennen und behandeln von etwaigen Fehlern oder befreien von Unebenheiten sowie das stabilisieren des Weines verschafft Vorsprung im Verkauf bei Ihren Kunden. Produkte für die Klärung und Eiweißadsorption, BSA, Entsäuerung stehen dafür zur Verfügung.

Die Klärung und sensorische Harmonisierung im Jungwein ist eine der wesentlichsten kellertechnischen Maßnahmen. Sie beeinflusst entscheidend die Entwicklung und Haltbarkeit der Weine.

Vertrieb
Ing. Thomas Toifl

t.toifl@vulcascot.at

Tel. +43 1 369 44 77 20

Weitere Informationen wie Produktdatenblätter, Spezifikationen und Sicherheitsdatenblätter finden Sie hier.

Säurekorrektur und Kristallstabilisierung

Säuerung oder Entsäuerung, Weinsteinstabilisierung mittels KELLER-META 40+ oder Keller - CMC. Jeder Jahrgang hat seine eigenen Anforderungen und benötigt eine andere Betreuung. Eine Vielzahl an Spezialprodukten bietet je nach Bedarf optimale Behandlungsmöglichkeiten.

Klärung mit Kellersol / Gelatine

Eine breite Angebotspalette von Kieselsolen und Gelatinepräparaten wird für die Klärung der Jungweine herangezogen. Neben den Standardprodukten wie Kellersol, GELA-QUICK® und KELLER-MOSTGELATINE CF werden auch immer öfter Spezialpräparate wie HAUSEN-GEL® eingesetzt.

 

 

Geschmacksharmonisierung

Für eine optimale Weinpräsentation kann fast jeder Wein noch etwas korrigiert werden. Insbesondere das so genannte Finishing kurz vor der Füllung schleift noch Ecken und Kanten. Der Wein erhält damit den letzten Schliff. Größere und kleinere Unebenheiten können ebenfalls beseitigt werden.